Die folgenden neun Links können Sie direkt via AccessKey ansteuern. Im Microsoft Internet Explorer geht dies über ALT + [Nummer] + ENTER. Für Mozilla Firefox und Netscape Navigator verwenden Sie bitte ALT + SHIFT + [Nummer]. Opera verwendet SHIFT + ESC + [Nummer] und Safari ALT + [Nummer].

[0] Direkt zur Startseite [1] Direkt zur Navigation [2] Direkt zum Textbeginn [3] Direkt zum Kontaktformular [4] Direkt zur Sitemap [5] Direkt zur Suche [6] große Schrift einstellen [7] normale Schrift einstellen [8] Druckversion anzeigen [9] Schnellnavigation (dieses Menü anspringen)

  
Hauptverein  |   Schützenjugend  |   Ergebnisdienst  |   Interner Bereich  |   Webmailer Impressum  |   Sitemap  |   Kontakt 
     



 
 
 
Schützenhaus Rudersdorf
- Im Birkenfeld -


Öffnungszeiten:
Di. + Do. 18:00 - 21:00 Uhr
So. 9:30 - 12:00 Uhr

Tel. +49 (0) 157 - 57 900 98 4



Jugendstatut
Home » Über uns... » Jugendstatut


I. Allgemeine Bestimmungen

§1 Name und Sitz

  1. Die Schützenjugend der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf –nachstehend SJ-Rudersdorf genannt – wird durch die Schützenjugend der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf gebildet. Sie wird vom BdSJ-Diözesanverband als Ortsgruppe anerkannt.
  2. Verantwortlicher Rechtsträger der SJ-Rudersdorf ist der Rechtsträger der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf. Der Jungschießmeister des SJ-Rudersdorf ist gleichzeitig Mitglied des Vorstandes der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf.

§ 2 Symbol der SJ-Rudersdorf

Das Abzeichen der SJ-Rudersdorf ist das St. Sebastian-Kreuz. (Kreuz mit Pfeilen im Kreis) in Verbindung mit dem Diözesan-Logo und der für Rudersdorf charakteristischen Kirche, dem Bahn-Viadukt und dem Eichelhäher. Darüber hinaus gilt das Logo der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf.

§ 3 Patron der SJ-Rudersdorf

Patron der SJ-Rudersdorf ist der Märtyrer St. Sebastian.

§ 4 Wesen und Zweck

Die SJ-Rudersdorf ist ein fester Bestandteil der St. Sebastianus Schützen-bruderschaft Rudersdorf und bekennt sich zu

a) Bekenntnis des Glaubens:

Eintreten für die christlichen Glaubensgrundsätze und deren Verwirklichung. Werke christlicher Nächstenliebe und Ausgleich sozialer Unterschiede im Geiste der Brüderlichkeit.

b) Schutz der Sitte durch:

    Eintreten für Christliche Sitte und Kultur, Erziehung zu körperlicher und charakterlicher Selbstbeherrschung durch den Schießsport.
    c) Heimat:
    Der Pflege des Brauchtums im Schießsport und der Heimatpflege, sowie des heimatlichen Brauchtums.

d) die SJ-Rudersdorf widmet sich im Besonderen der Jugendpflege ; des Jugendschießsportes; der Pflege, Förderung und Durchführung des Schießsportes.

e) Alle Mitglieder verpflichten sich mit der Aufnahme in die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf grundsätzlich die christlichen Grundsätze zu beachten.

Der Leitsatz lautet „ Für Glaube, Sitte und Heimat ".

§ 5 Veranstaltungen und Betätigungen Die SJ-Rudersdorf verfolgt ihre Ziele durch

a) Jungschützentreffen und Begegnungstreffen

b) Veranstaltungen zur Förderung von Gemeinschaftserlebnissen

c) sportliche Betätigung und Wettbewerbe

d) Mitarbeit in der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf

e) Vertretung in den Gremien des BdSJ und gegenüber anderen Vereinen und Verbänden.

f) Pflege jugendgemäßer Aktionen.

g) Pflege des Brauchtums gemäß den Regeln und Grundsätze der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften.

§ 6 Organe der SJ-Rudersdorf Die Organe der SJ-Rudersdorf sind: – der Vorstand – die Jungschützen-Mitgliederversammlung. Oberstes beschlußfassendes Organ ist die Jungschützen-Mitglieder-versammlung. 6.1 Zusammensetzung der Jungschützen-Mitgliederversammlung Stimmberechtigt sind:

– alle Mitglieder der SJ-Rudersdorf, die mindestens 10 Jahre alt sind – der gesetzlich Vorstand der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf

– der Vorstand der SJ-Rudersdorf auch wenn sie älter als 24 sind – der Präses der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf nicht stimmberechtigt sind:

– beratende Mitglieder

– geladene Gäste

– Ehrenmitglieder der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf

Weitere Vertreter dürfen bestellt werden unter anderem ein Vertreter des BDKJ Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein. 6.2 Aufgaben der Jungschützen-Mitgliederversammlung a) Entgegennahme der Berichte

– Jahresbericht

– Geschäftsbericht

– Kassenbericht

– Bericht der Kassenprüfer

b) Wahl und Entlastung des Vorstandes

c) Beratung und Beschlußfassung über das Statut

d) Beschlußfassung über die Auflösung der SJ-Gruppe.

Die Jungschützen-Mitgliederversammlung erfolgt vor der Mitgliederversammlung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf Die Jungschützen-Mitgliederversammlung findet mindestens einmal im Kalenderjahr statt. Die Ladung zur Jungschützen-Mitgliederversammlung erfolgt durch den Vorstand der SJ-Rudersdorf mit einer Frist von mindestens 14 Tagen. Mit der Ladung ist gleichzeitig die Tagesordnung bekannt zu geben. Die Versammlungsleitung obliegt dem/der Jungschießmeister/in bzw. dessen/der Stellvertreter/in. Für alle Beschlüsse reicht die einfache Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder. Jede Jungschützen-Mitgliederversammlung ist beschlußfähig. Ausgenommen ist eine Statutsänderung hierzu müssen 3/4 der stimmberechtigten Mitglieder anwesenden sein und Bestätigung durch die Mitgliederversammlung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf mit 2/3 Mehrheit. 6.3 Der Vorstand Der Vorstand der SJ-Rudersdorf, mit Ausnahme des Jungschießmeisters wird in der Jungschützen-Mitgliederversammlung nach demokratischen Regel gewählt. Der Jungschießmeister wird auf in der Mitgliederversammlung der SJ-Rudersdorf vorgeschlagen. Er wird anschließend in der Mitgliederversammlung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf gewählt. Die Amtszeit erfolgt in Abstimmung mit der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf Dem SJ-Vorstand gehören an:

– der/die Jungschützenmeister/in,

– der/die stellvertretender Jungschützenmeister/in

– der/die Kassier/in

– der/die Schriftführer/in

– der/die sportliche Leitung

Alle Jugendvorstandsmitglieder, mit Ausnahme der/die Schriftführer/in müssen mindestens 18 Jahre alt sein; die sportliche Leitung muss im Besitz eines gültigen Schießleiterscheines sein. Des weiteren gehören dem Vorstand der SJ-Rudersdorf mit beratender Funktion an

– die stellvertretende sportliche Leitung

– Gruppenleitung bis 15 Jahre

– Gruppenleitung ab 16 Jahre

Aufgaben des Vorstandes: Der Vorstand vertritt die SJ-Rudersdorf nach innen und außen. Er leitet den Ortsverband entsprechend dem Statut und sorgt für eine ordnungsgemäße Finanzführung, ausreichende Schriftführung und die politische Interessensvertretung. Der/die Jungschießmeister vertritt die SJ-Rudersdorf innerhalb der Bruderschaft. Der/die Jungschützenmeister/in bzw. deren Stellvertreter leitet die Vorstandssitzungen. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Versammlungsleiters den Ausschlag. 6.4 Wahlen Es werden auf der Jungschützen-Mitgliederversammlung für die Dauer von 3 Jahren gewählt:

Im 1. Jahr:
sportliche Leitung, stellvertretende sportliche Leitung

    Im 2. Jahr:
    Jungschießmeister/in, Kassierer/in

    Im 3. Jahr:
    stellvertretender Jungschießmeister/in, Schriftführer/in

Die Gruppenleiter werden auf der Jungschützen-Mitgliederversammlung für 1 Jahr gewählt. Es wird in jedem Jahr ein Kassenprüfer für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Für ein Jahr können Beisitzer gewählt werden. Fordert ein stimmberechtigtes Mitglied eine geheime Wahl, so hat die Wahl schriftlich zu erfolgen.

§ 7 Regelung der Mitgliedschaft in der SJ-Rudersdorf

7.1. Mitgliedschaft

Mitglied der SJ-.Rudersdorf ist jede/r, bis zum vollendeten 24. Lebensjahr, der/die der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf angehört. 7.2. Statut Die SJ-Rudersdorf gibt sich ein eigenes Statut, welches dem BdSJ-Diözesanstatut und der Satzung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf nicht widersprechen darf. Die SJ-Rudersdorf muß aus mindestens 7 Mitgliedern bestehen. Das Statut der SJ-Rudersdorf ist dem Diözesanverband vorzulegen und bedarf der Genehmigung des BdSJ-Hauptvorstandes. 7.3. Kasse Die SJ-Rudersdorf führt eine eigene Kasse. Für jeden Jugendlichen wird von der Hauptkasse ein Jugendbeitrag in Höhe von ein Fünftel des Mitgliedsbeitrages bzw. ein Zehntel des Familienbeitrages an die Jugendkasse abgeführt. Die Mittel der SJ-Rudersdorf dürfen nur zweckgebunden für Aufgaben der Jugend verwendet werden. Alle Beträge, die von der Jugendkasse nicht alleine getragen werden können, bedürfen der Genehmigung des gesetzlichen Vorstandes der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf. In der Jungschützen-Mitgliederversammlung ist über die Kassenführung Rechenschaft abzulegen. Zwei zu wählende Kassenprüfer (mindestens 18 Jahre alt) sind für den Prüfbericht verantwortlich. Die Amtszeit beträgt 2 Jahre, es wird jeweils ein Kassenprüfer pro Jahr gewählt. Die geprüfte Kasse fließt bei der Mitgliederversammlung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf in die Hauptkasse ein.

7.4

Die SJ-Rudersdorf ist Mitglied des zuständigen Bezirkes Johannland und des BdSJ-Diözesanverbandes Paderborn.

§ 8 Einrichtung von Ausschüssen

Die SJ-Rudersdorf kann für die Wahrnehmung fachspezifischer Aufgaben Ausschüsse und Arbeitskreise einrichten. Diese sind den Organen der SJ-Rudersdorf rechenschaftspflichtig. § 9 Mißtrauensanträge Bei schwerwiegenden Verstößen gegen das Statut, sowie die Aufgaben und Ziele des SJ-Rudersdorf besteht die Möglichkeit gegen alle gewählten Mitglieder des Vorstandes einen Mißtrauensantrag zu stellen. Hierzu sind mindestens ein Zehntel aller Jungschützen-Mitglieder notwendig. Der Mißtrauensantrag ist schriftlich an den gesetzlichen Vorstand der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf zu richten. Dieser entscheidet über die Annahme und Einberufung einer außerordenlichen Jungschützen-Mitgliederversammlung. Ein solcher Antrag muß mit der schriftlichen Einladung zur Jungschützen-Mitgliederversammlung mit Begründung zur Kenntnis gebracht und in die Tagesordnung aufgenommen werden.

 

II. Änderung des Statuts und Schlußbestimmungen

§ 10 Änderung des Statuts

Die Änderung des Statuts der SJ-Rudersdorf beschließt die Jungschützen-Mitgliederversammlung mit 2/3 Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder. Sie muß in der Mitgliederversammlung St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf durch 2/3 Mehrheit bestätigt werden, und darf der Vereinssatzung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf nicht widersprechen.

§ 11 Schlußbestimmungen

Bei der Auflösung oder Aufhebung der SJ-Rudersdorf oder bei Wegfall seines satzungsgemäßen Zweckes fällt das Vermögen der SJ-Rudersdorf der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Rudersdorf mit der Maßgabe zu, daß das Vermögen verwaltet wird und die Inventarien (z.B. Urkunden, Protokollbücher, usw.) aufzubewahren sind. Vom Vermögen und vom Inventar ist ein Verzeichnis anzulegen. Im Falle einer Neugründung der SJ-Rudersdorf sind das Vermögen und die Inventarien der neugegründeten SJ-Rudersdorf zu übergeben.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Die aktuell gültige Version steht als PDF-Kopie rechts in der Sidebar zum Download bereit.





Drucken  Seitenanfang

Sidebar
Funktionen & Suche
Newsletter-Service
Kalender


« Letzte Aktualisierung: 04.11.20 ~ 19:44 Uhr | Signatur: Marciel Bartzik | Besucherzähler: 518545 | © eyeshut.de »



Seite wurde getestet und optimiert für Microsoft Internet Explorer 7 Seite wurde getestet und optimiert für Mozilla Firefox 2 Seite wurde getestet und optimiert für Netscape Navigator 9 Seite wurde getestet und optimiert für Microsoft Opera 9 Seite wurde getestet und optimiert für Google Chrome Beta Seite wurde getestet und optimiert für Safari 3.1 Seite wurde getestet und optimiert für Seamonkey 1.1.12


Optimiert für eine Auflösung von 800 x 600 Pixel Optimiert für eine Auflösung von 1024 x 768 Pixel Optimiert für eine Auflösung von 1152 x 864 Pixel Optimiert für eine Auflösung von 1280 x 800 Pixel